DKP Homepage
DKP Darmstadt

Google
Fünf-Finger-Turm
(RSS)

Demokratie und Antifa

Ukraine: Schluss mit Lügen und Kriegshetze! Gegen das Verbot der Kommunistischen Partei!

Jahrestag der Ermordung von Ernst Thälmann Vor 70 Jahren nach elfjähriger Kerkerhaft in Buchenwald hinterrücks ermordet

Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.

Die Besatzung gebiert Widerstand KP Israels verurteilt Aggression gegen Gaza

Antisemitismus bekämpfen! Wie Rassismus und Nationalismus lenkt Antisemitismus von der Klassenfrage ab, dient der Spaltung der Ausgebeuteten und festigt die Herrschaft der Ausbeuter.

Ein super Fest Das 18. UZ-Pressefest der DKP

UZ-Pressefest 2014 Gemeinsam kämpfen - gemeinsam feiern!

Schluss mit dem Morden in der Ukraine! Patrik Köbele, Vorsitzender der DKP

Ostermarsch-Aufruf 2014 Krieg löst keine Probleme

Die Alternative bei der EU-Wahl: DKP - Nein zum Europa der Banken und Konzerne! Veranstaltung und Diskussion mit dem Autor und Finanzjournalisten Lucas Zeise

Staatsstreich in der Ukraine Deutsche Politiker und Medien bejubeln Vertragsbruch

Befreiungsfeier 13.04.2014 in Buchenwald Aufruf der Lagergemeinschaft Buchenwald-Dora / Freundeskreis e.V.

DKP Hessen zur schwarz-grünen Koalition Austauschbar

Große Koalition Sozial und demokratisch?

JA zum Europa der Solidarität und des Widerstands gegen die EU! NEIN zum Europa der Banken und Konzerne!

Mit SDAJ und DKP nach Berlin zur LL-Demo 2014 Aus Hessen werden DKP und SDAJ wieder gemeinsam einen Bus nach Berlin organisieren.

Alternative für Deutschland Alternative für das Kapital

Cuban 5: Eine Spitzenaktion braucht Eure Unterstützung Am 12. September ist es 15 Jahre her, dass die Cuban Five in US-Gefängnisse gesperrt wurden.

Gedenken an Erich Honecker Seine politische Erklärung vor dem Berliner Landgericht

Türkei Solidarität - Interview mit Halkevi

Dagger-Complex Griesheim und die NSA Schweigen

Solidarität mit griechischen Beschäftigten ver.di Fachbereich 9 Südhessen

Verboten-Verfolgt-Vergessen Filmabend am 14.06.2013

SDAJ-Pfingstcamp am Eutersee Andrang im Odenwald

Heinrich Heine Auch die Zensur, verstand Heine satirisch zu unterlaufen.

Blockupy So war es nicht!

Getreten, geprügelt, mit Giftgas bekämpft Bericht von der Blockupy Frankfurt Demonstration am 01.06.2013

Pfingstcamp der SDAJ am Eutersee Sommer, Sonne, Sozialismus

Nazis entgegentreten - wir sind dabei. Jugendverbände sagen: Am ersten Mai gegen die NPD auf die Straße gehen

SDAJ Südpfingstcamp 2013 Lernen, wie wir kämpfen müssen

Ostermarsch 2013 Der DKP Kreisvorstand Darmstadt-Dieburg ruft zur Teilnahme an den diesjährigen Ostermärschen der Friedensbewegung auf.

Hindenburgstraße umbenennen! Brief an Fraktionen

Ostermarsch 2013 Rüstungsexporteure und Drohnenanwender - die wahren Friedenskämpfer?

Symposium für Hans Heinz Holz Im Kampf für eine starke Kommunistische Partei

Gegenbündnis zur LL-Demonstration Provokation von Antikommunisten

XVIII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz Wer hat Angst vor wem?

Kreistagsfraktion Die LINKE Darmstadt-Dieburg Interfraktioneller Antrag gegen Rechts

50. Infostand in Michelstadt Demokratie retten - Diktatur der Finanzmärkte verhindern

Rund 30.000 trotzen dem staatlichen Verbot und protestieren gegen die kapitalistische Ökonomie!

Wanderausstellung in Darmstadt Opfer rechtsextremer Gewalt seit 1990 in Deutschland

Beschäftigtendatenschutz Bespitzeln, Verdächtigen, Überwachen ...

Vor 40 Jahren: Berufsverbote Gespräch mit Arno Grieger

Gruppe Darmstadt - Bergstraße Mitgliederversammlung - Gedenken an Philipp Benz

Roter Bildungsurlaub 2012 in der Otto-Huber-Hütte am Ammersee Neben zahlreichen möglichen Freizeitaktivitäten werden wir weitere Programmpunkte von der Zusammensetzung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer abhängig machen.

NPD und alle faschistischen Organisationen verbieten - soziale und politische Ursachen für Fremdenhass, Ausländerfeindlichkeit und Rassismus bekämpfen! Soziale und politische Ursachen für Fremdenhass, Ausländerfeindlichkeit und Rassismus bekämpfen!

Aller guten Dinge sind drei! BLOCK DRESDEN 2012 - Blockieren, bis der Naziaufmarsch Geschichte ist

Die RUHRKAMPFREVUE erzählt in Szenen und Liedern von den Kämpfen der Arbeiter im Ruhrgebiet gegen einen Militärputsch ("Kapp-Lüttwitz-Putsch") vom März 1920.

Philipp Benz ist tot Freund und Genosse

Umbenennung Paul-Zander-Straße Leserbrief zur Ehrung eines Hitler-Anhängers

Aufruf zur Teilnahme an der Demonstration im Rahmen der Liebknecht-Luxemburg-Ehrung am 15. Januar 2012

Der Bund der Vertriebenen in der deutschen Nachkriegsgeschichte Vortrag von Erich Später auf der Basis seines Buches "Kein Frieden mit Tschechien".

Imperialistischer Staat und Demokratie DKP-Bildungsthema

Brigadistas Ein Dokumentarfilm von Daniel Burkholz

GALIDA-Römer verurteilt Wer ist Schuld?

Ein chinesischer Streit um Homosexualität Schwulen- und lesbenfeindliche Thesen einer christlich-evangelikal motivierten Schauspielerin lösen eine landesweite Diskussion über Homosexualität aus.

Gießen bleibt Nazifrei! - Neonaziaufmarsch blockieren Aufruf

Bus aus Darmstadt nach Gießen Gegen Nazis

Volkszählung 2011 Widerstand

Auch über Täter reden Offener Brief an Darmstädter OB-Kandidaten

Offener Brief an alle Darmstädter OB-Kandidaten Auch über Täter reden

2011 - Blockieren bis der Naziaufmarsch Geschichte ist! Nazifrei - Dresden stellt sich quer!

Spendenaufruf Für die Verteidigung von Mumia Abu-Jamal

Das Lied von der Moldau Geschrieben von Bertold Brecht in den finstersten Zeiten des Faschismus

Luxemburg-Liebknecht-Ehrung 2011 Aufruf

Offener Brief an Darmstädter Magistrat den auch die DKP Darmstadt-Dieburg unterstützt

Fröba-Bild wiederentdeckt Geschenk für den LinksTreff Georg Fröba

Georg Fröba und die Widerstandsarbeit in der Arbeiterbewegung Vortrag und Diskussion mit Georg Fülberth Professor für Politikwissenschaft

Ausstellung in Arheilgen Mutiger Pfarrer

Wie wär's mit einer Utopie? Anmerkungen zum demokratischen Charakter unseres Wirkens und unserer Zielvorstellungen

DKP-Aktionstag am 10. September Der Mensch geht vor Profit!

Vorankündigung Veranstaltungen im September und Oktober

In Prison my whole Life Informationsveranstaltung zu Mumia Abu-Jamal am 15.06.2010

Abschaffung der Todesstrafe! Solidarität mit Mumia Abu-Jamal!

Sizzla, Chauvinist, Schwulenhasser und nebenbei Dancehall-Star, will erneut DKP queer und red&queer berichteten schon mehrfach über homophobe Tendenzen in der Reggae-Szene und die Gefahr für Leib und Leben, unter der Homosexuelle auf Jamaika existieren müssen.

Demonstration am Samstag 05.06.2010 gegen den Angriff auf die Friedensflotte nach Gaza

DGB-Kreisvorstand verurteilt den israelischen Militärüberfall auf den humanitären Hilfskonvoi Pressemitteilung des DGB Bergstraße

Solidarität mit den Menschen in Gaza Stoppt die israelische Aggression

Gericht erklärt Hakenkreuz zum Kulturerbe Sowjetsymbole wie Hammer und Sichel sind seit zwei Jahren verboten

Israelische Flotte eröffnet Feuer auf Freee Gaza - Hilfskonvoi Mit Waffengewalt ist die israelische Armee gegen die humanitäre Freiheits-Flotille vorgegangen, die sich mit sechs Schiffen und 10.000 Tonnen Hilfsgütern auf dem Weg in den palästinensischen Gazastreifen befand.

Sozialstunden für Antifaschisten TV-Richter verurteilt linken Demonstranten

Trotz alledem! Ein Porträt des antifaschistischen Widerstandes im Rhein-Main-Gebiet

Sozialstunden für Antifaschisten Pressemitteilung der SDAJ

Für Philipp Benz Aus Anlass seines 98. Geburtstages am 13. März 2010 widmen wir Philipp Benz die vorliegende Zusammenfassung von Beiträgen, die er in den Jahren 1992 bis 1994 für die "Zeitung für Darmstadt" (erstmals als Broschüre veröffentlicht) und in den nachfolgenden Jahren vor allem für die Redaktion "Gegen das Vergessen" (Radio Darmstadt) verfasst hat.

Dokumentarfilm am 30.03.2010 Die Erinnerung wach halten - Berichte über Widerstand - Gefangenschaft - Befreiung

Pressemitteilung der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend Weg mit dem politischen Maulkorb für SDAJ'ler!

No Pasaran ! Sie kamen nicht durch!

KSM siegt vor Gericht Verbot des Kommunistischen Jugendverbandes aufgehoben!

Internationale Solidarität - Verein Halkevi Darmstadt Halkevi (Volkshaus Darmstadt) e.V. wurde am 22.01.2009 von fortschrittlichen Menschen aus der Türkei und aus Deutschland gegründet.

Aufruf zur Beteiligung an den Protesten gegen den faschistischen Aufmarsch in Dresden DKP Parteivorstand

Antikommunismus DKP solidarisch mit KSCM Tschechiens

Mit Zug und Bus nach Berlin Zu Rosa und Karl

Veranstaltung der MASCH Waldemar Pabst

Auch 2010 zur Lenin-Liebknecht-Luxemburg-Demo nach Berlin! Aufruf zur Vorbereitung der Demonstration im Rahmen der Luxemburg-Liebknecht-Ehrung am 10. Januar 2010

Rechtsextreme und fremdenfeindliche Aktionen Chronik des Jahres 2009

"Verstummte Stimmen" Ausstellung im Hessischen Staatstheater

Gleiche Rechte für alle Gemeinsame Presse-Erklärung MigrantInnenorganisationen

Thälmann-Gedenkstätte Ziegenhals bedroht "Stoppt den Abriss" - Ein gelungener, kraftvoller Protestauftakt!

Kommunales Wahlrecht für alle Resolution der DKP Reinheim

Vorsicht vor rechten Rattenfängern! Bildungsseminar des DGB 19.10.2009 - 23.10.2009

Roland Koch profiliert sich mal wieder als Rechtsaußen Kein Platz für "illegale Kinder" in Hessens Schulen ?

Kurras und der Qualitätsjournalismus 60 Jahre BRD - da wird in Deutschland natürlich kräftig Geschichte (um-)geschrieben, um dies "aufzuarbeiten".

Alles Stasi, oder was? Amüsiert hat die stellvertretende Landesvorsitzende der DKP Berlin, Wera Richter, auf die Strafanzeige der "Vereinigung der Opfer des Stalinismus” gegen den früheren Westberliner Polizisten Karl-Heinz Kurras reagiert.

DGB Bensheim zur Europawahl 2009 Einzug brauner Gewalttäter verhindern!

60 Jahre Grundgesetz Kein Grund zum Feiern

Hessischer Verfassungsschutzbericht 2008 würdigt LinksTreff Exemplarisch für die Zusammenarbeit von DIE LINKE.Hessen mit extremistischen Parteien und Gruppierungen steht auch der "LinksTreff Georg Fröba" in Darmstadt.

SPD Reinheim protestiert gegen "Cabaret Paris" auf DGB-Veranstaltung Wenn einige Sozialdemokraten durch einen musikalischen Beitrag mit dem Titel "Wer hat uns verraten? Sozialdemokraten!" bei der DGB-Veranstaltung zum 1. Mai kaum begeistert sind, dann ist es ihr gutes Recht. Allerdings sollten sie dann auch dort und mit denen diskutieren und argumentieren, wo es hingehört.

Roma-Familien in Darmstadt Erinnerungen von Dr. Landzettel

Kein Frieden für NS-Täter! Demonstration in Darmstadt am 17.05.2009

Neue Homepage des Freundeskreis "Ernst-Thälmann-Gedenkstätte" Ziegenhals Die Gedenkstätte erinnert an den Ort wo die KPD eine Woche nach der Machtübergabe an die Nationalsozialisten eine Tagung durchführte.

Die Blutnacht von Höchst Veranstaltung von DGB, Naturfreunden und der Initiative "Odenwald gegen Rechts" am 08.05.2009

Rechtsextreme und fremdenfeindliche Aktionen im Jahr 2009 Aufzeichnung über Nazi-Aktionen aus unserer Region

DGB-Seminar 'Gegen Überwachungsstaat' Teilnehmer fordern Schutz der Bürgerrechte

Urteil des Landgerichts Karlsruhe: Baden-Württemberg hat im Berufsverbotsfall Michael Csaszkoczy schuldhaft gehandelt und muss Entschädigung zahlen

MeinVZ löscht DKP-Gruppe Wieder Zensur im Internet durch den Holzbrinkverlag

Schwule Nazis - und der Rechtsruck in der schwulen Bewegung Vortrag und Diskussion am 03.04.2009 mit Thomas Knecht (DKP queer)

Roter Bildungsurlaub 2009 in der Otto-Huber-Hütte am Ammersee Themen u.a. "Kapitalismus und Krieg"

Medien, Macht und Manipulation Seminar des DGB Bergstraße am 21.03.2009

NPD-Verbot jetzt! Pressemitteilung des DGB Südhessen vom 19.02.2009

Polizei versagt beim Schutz vor gewalttätigen Nazis Pressemitteilung des DGB Hessen-Thüringen vom 17.02.2009

Marxistische Abendschule Frankfurt Programm für das 1. Halbjahr 2009 - u.a. 90 Jahre Novemberrevolution vom November 1918 bis zum Kapp-Putsch 1920

Anschlag auf LinksTreff Georg Fröba Pressemitteilung

Heppenheim: Neonazis greifen Jugendliche an Die Jugendlichen verteilten gerade in der Mozartstraße Flugblätter, die zur Teilnahme an einer Demonstration in Heppenheim gegen rechte Gewalt am kommenden Samstag aufrufen.

Rede anlässlich der Mahnwache der JGEW am Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus Es sind die Berichte der Überlebenden, die uns einen Eindruck dessen vermitteln, was Menschen Menschen antun können. Sie berichten uns davon, wie aus Vorurteilen und Ablehnung Ausgrenzung wurde, wie Ausgrenzung sich über Vertreibung zur Verfolgung steigern ließ und wie diese Verfolgung schließlich mündete in die massenhafte, bewusst vorbereitete, strategisch geplante und erbarmungslos durchgeführte industrialisierte Ermordung von Millionen Menschen, die im weiten Feld der menschlichen Grausamkeiten doch einzig dasteht und auch mit dem Hinweis auf die Verfehlungen anderer nicht relativiert werden kann.

Nazi-Alarm: "pro hessen" im Odenwald gegründet eine faschistische, fremdenfeindliche und rassistische Organisation die dem Faschismus hier ein neues nettes und freundliches Gesicht verpassen will

StudiVZ löscht Gruppe “DKP Deutsche Kommunistische Partei“ Meinungsfreiheit nur für CDU, SPD, Grüne oder Linkspartei

Rechtsextremismus und Neofaschismus wirksam bekämpfen Pressemitteilung des DGB Südhessen - Scharfe Kritik an CDU und Kreistagsresolution

Der Auschwitz-Prozess 1963-1965 in Frankfurt/Main Vortrag des Zeitzeugen Peter E. Kalb, Bensheim, beim Arbeitskreis Zwingenberger Synagoge

Argumente gegen das Deutschlandlied Kritik des Deutschlandliedes, nicht nur zur Fußball-WM.

Antifa-Demo in Heppenheim am 31.01.2009 Das Ende der Rechten Gewalt

Für eine Welt ohne NATO - Für ein Europa der Völker In Solidarität mit allen, die im April 2009 in Strasbourg und Kehl gegen den NATO-Gipfel zum 60. Gründungstag des Militärpakts protestieren, rufen wir dazu auf, die Proteste zum Start einer anhaltenden Kampagne gegen NATO und EU-Militarisierung zu machen

Lenin-Liebknecht-Luxemburg-Ehrung Mit dem Bus von SDAJ und DKP nach Berlin

Systemfrage Referat von Michael Beltz, Bezirksvorsitzender der DKP Hessen

Auch 2009 mit der DKP nach Berlin! Auch im Jahr 2009 wird die DKP Hessen eine Busfahrt zur Lenin-Liebknecht-Luxemburg-Demonstration organisieren.

Demonstration im Rahmen der Luxemburg-Liebknecht-Ehrung am 11. Januar 2009 Vor neunzig Jahren wurden Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht umgebracht. Die Morde waren skrupellos geplant und wurden bestialisch vollzogen.

Die Krise des Kapitalismus wird auch zur Krise in Hessen DKP Hessen zur Entwicklung in Hessen

Braune Verbrecher am Werk Pressemitteilung des DGB Darmstadt zu Nazi-Schmierereien am DGB-Haus Darmstadt

Erfahrungsbericht einer Gruppe Jugendlicher in Köln Wie das deutsche "Rechtssystem" funktioniert mussten ich und viele andere in Köln diesen Samstag erfahren.

Aufruf zur Vorbereitung der Luxemburg-Liebknecht-Demonstration am 11. Januar 2009 Vor neunzig Jahren wurden Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht umgebracht. Die Morde waren skrupellos geplant und wurden bestialisch vollzogen. Luxemburg und Liebknecht hatten die Systemfrage gestellt und das System antwortete.

Neues Buch von Gerhard Feldbauer erschienen Geschichte Italiens

Leserbrief zu Obama's Wahlkampfauftritt in Berlin Nach Afghanistan, Kuwait, Irak, Jordanien, Israel und Palästina war er also nun in der BRD-Hauptstadt Berlin. Nicht nur in dieser Frage erweist sich der US-Senator Barack Obama aus Illinois als Pionier des von ihm repräsentierten US-Imperialismus. Erstmals wird derart unverhohlen der ganze Globus zur Bühne eines nationalen US-Wahlkampfes gemacht.

Öffentlicher Militäraufmarsch am 20. Juli - Aus dem Datum nichts gelernt? Am 20. Juli 2008 sollen Bundeswehrsoldaten vor dem Bundestag ihr Gelöbnis ablegen. Der 20. Juli ist ein historisches Datum, das Reichstagsgebäude ein historischer Ort. Und das militaristische Spektakel eine Verhöhnung der Menschen, die aus der Geschichte gelernt haben.

Wurden beim NDR belastende Bänder längst vernichtet? Christel Wegner Interview: Intendant Lutz Marmor unter Druck

Solidarität mit dem KSM! In der Tschechischen Republik herrscht Klassenkampf.

Presseerklärung der DKP Nach Informationen aus Irland soll die irische Bevölkerung zu einer zweiten Volksabstimmung über den Lissabon-Vertrag genötigt werden.

Wovor fürchtet sich der NDR? DKP-Zeitung "Unsere Zeit" deckt Manipulationen der Panorama-Redaktion auf

Veranstaltungshinweise 75 Jahre Bücherverbrennung

Bericht der Lesung von Fred Kautz am 30. Mai aus seinem neuen Buch "Weh der Lüge! Sie befreiet nicht ..." Im gut gefüllten LinksTreff zeigte der Autor am Beispiel Darmstadts auf, dass es für die politischen und kulturellen Eliten keine "Stunde Null" gegeben hat, dass sich Teile des braunen Erbes bis in die Jetztzeit retten konnte.

1933 - vor 75 Jahren - KZ Osthofen Filmvorführung und Zeitzeugengespräch mit Philipp Benz

Anna Seghers' Vorfahren kamen aus Auerbach Hans-Willi Ohl berichtet über die berühmte Schriftstellerin und ihre Bergsträßer Verwandten

Einladung zur Lesung "Weh der Lüge! Sie befreiet nicht ...

Der Umgang mit der NS-Vergangenheit im "Stadtlexikon Darmstadt" Lesung: Fred Kautz stellt sein neues Buch "Weh der Lüge! Sie befreiet nicht ..." vor.

Skandalös: Bespitzelungen und Überwachungspraktiken Presseinformation der DKP betr. Siemens und die Detektive (Spiegel vom 17.04.2008)

Verweigern Sie den Kriegseinsatz in Afghanistan! Aufruf an die Soldatinnen und Soldaten der Panzerbrigade 21 (Augustdorf)

Eine Erklärung zum "abgestandene Märchen von der Stasi-Terrortruppe" bei Frontal 21 (ZDF) Erklärung von Walter Listl (DKP), bayrischer Linksparteikandidat zur Bundestagswahl

Gegen KSM-Verbot! Pressemitteilung der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend [SDAJ]

Ostermarsch 2008 Dem Frieden eine Chance

Beschluss des 18. DKP Parteitags Aktiv für die Zusammenarbeit der Linken

Thema Hindenburg Kaum ein anderes historisches Thema ist in den letzten Jahren in Darmstadt so heftig diskutiert worden wie die Rolle des Paul von Hindenburg in der Kaiser- und Weimarer Zeit.

DKP protestiert gegen antikommunistische Kampagne Wir erleben derzeit eine Medienkampagne gegen die DKP, wie es sie seit Jahren nicht mehr gegeben hat. Die Tatsache, dass eine Genossin, Christel Wegner, in den Landtag von Niedersachsen eingezogen ist und ein weiterer Genosse, Olaf Harms, möglicherweise nach dem 24. Februar in der Hamburgischen Bürgerschaft sitzen wird, treibt den herrschenden Medien dieses Landes offensichtlich den Angstschweiß auf die Stirn.

Hommage an Anna Seghers zum 25. Todestag Lesung mit der Literaturwissenschaftlerin Dr. Monika Melchert, Berlin

DKP und SDAJ An zwei Januarwochenenden führten DKP und SDAJ auf dem Darmstädter Luisenplatz gemeinsame Infostände durch. Unter dem Motto "Keine Stimme für Faschisten" wurde über die Politik der NPD und das Übernehmen rassistischer Positionen durch den (Noch)-Ministerpräsidenten Roland Koch (CDU) informiert. "Hingucker" waren etwa 50 weiße Holzkreuze, von denen jedes auf ein oder mehrere Opfer neofaschistischer Gewalttaten aufmerksam machte.

Erklärung der FIR zum 65. Jahrestag des Sieges von Stalingrad Am 2. Februar 2008 jährt sich zum 65. Mal der Sieg der Roten Armee bei Stalingrad. An diesem Tag kapitulierte die deutsche 6. Armee unter Generalfeldmarschall Paulus vor den Verbänden der 62. und 64. Roten Armee unter General Schukow.

Rote Hilfe Darmstadt: Anwerbeversuch durch den Verfassungsschutz Heute, am 29.01.08 wurde ein Genosse aus Darmstadt von zwei Beamten des Verfassungsschutzes angesprochen.

Filme gegen rechte Gewalt: "Arme Nazis" Über die Alltagsprobleme einer Gruppe von "Politisch Behinderten"

Gegen die NATO-Kriegskonferenz! Anfang Februar findet in München wieder die Nato - "Sicherheitskonferenz" statt. Die Demo und die SDAJ-Aktionen im Vorfeld werden rocken und den Damen und Herren Kriegstreibern kräftig zur Leibe rücken.

Antifaschistischer Aktionstag im Odenwald Der nächste Aktionstag des Bündnisses gegen Rechtsextremismus Südhessen findet am 12.1.2008 im Odenwald statt.

Gemeinsame Aktion von DKP und SDAJ Gegen Rechts

Landesverdienstorden für Philipp Benz Verdiente Auszeichnung

Schöner leben ohne Nazis und Rassismus Flyer zu Anti-Nazi Veranstaltungen November 2007 - Januar 2008 in Odenwald, Darmstadt, Groß-Gerau, Gernsheim, Rüsselsheim

Odenwald gegen Rechts ruft gemeinsam mit DGB, SPD-AfA, Jusos, Bündnis 90/Die Grünen, Die Linke, Naturfreunden u.a. zum Aktionstag auf! Samstag, den 12. Januar 2008 in Michelstadt auf dem Lindenplatz: 10.00 bis 14.00 Uhr Infostände, 12.30 Uhr Kundgebung in Reichelsheim auf dem Parkplatz vor der Reichenberghalle 14.00 bis 17.00 Uhr Infostände, 15.30 Uhr Kundgebung

Leben ohne Rassismus Keine Stimme für NPD und Republikaner! Die Initiative gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit im Kreis Bergstraße und der DGB-Kreisverband Bergstraße laden Sie ein zu unserer gemeinsamen Kundgebung zur Landtagswahl 2008 Bensheim, Beauner Platz: Samstag, 12. Januar 2008, ab 09.30 Uhr

Waldemar Pabst - Brückenbauer zwischen Konservatismus und Faschismus in drei Ländern Es fehlte nicht viel und Major a.D. Waldemar Pabst hätte von der Adenauer-Regierung das Bundesverdienstkreuz dafür bekommen, daß er Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht liquidieren ließ, eine Tat, die er Anfang 1962 erstmals öffentlich zugab.

SDAJ AntiFa Demo im Vorfeld LLL-WE Angesichts der Nazi-Provokation in Berlin-Lichtenberg im Vorfeld des Gedenkens an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht am 13. Januar 2008 ruft die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend am 12. Januar um 14:30 Uhr zu einer antifaschistischen Protestkundgebung am U- und S-Bahnhof Lichtenberg auf.

Verdienstorden des Landes Rheinland Pfalz Unserem Genossen Philipp Benz ist gestern abend in Mainz der Verdienstorden des Landes Rheinland-Pfalz für seine Tätigkeit als Sprecher der Lagergemeinschaft des ehemaligen KZ Osthofen überreicht worden.

Schöner leben ohne Nazis und Rassismus! Keine Stimme für alte und neue Nazis bei den hessischen Landtagswahlen 2008!

Lange Nacht der Überwachung Zur verbesserten Strafverfolgung soll nachvollziehbar werden, wer mit wem in den letzten sechs Monaten per Telefon, Handy oder E-Mail in Verbindung gestanden hat. Bei Handy-Telefonaten und SMS soll auch der jeweilige Standort des Benutzers festgehalten werden.

Über 12.000 Unterschriften für das Verbot der NPD SDAJ wird Rote Schulhof CD verteilen

Fall Csaszkóczy Berufsverbot endgültig aufgehoben

VG Darmstadt kippt Berufsverbot GEW Hessen und Solidaritätskomitee gegen Berufsverbote fordern die überfällige Einstellung von Michael Csaszkóczy in Hessen

Rot-rote Koalition in Berlin will mehr Videoüberwachung und Handy-Ortung Laut Berichten von Tageszeitungen der Hauptstadt haben sich die Fraktionen von SPD und der Linken im Berliner Abgeordnetenhaus auf einen Entwurf zur Änderung des Polizeigesetz des Landes geeinigt.

Berufsverbote Teilerfolg für Michael Csaszkóczy

Initiativantrag zur Rechtssicherheit beim Abschluss von Arbeitsverträgen im Schulaufsichtsbereich des Staatlichen Schulamts für den Kreis Bergstraße und den Odenwaldkreis vom GESAMTPERSONALRAT DER LEHRERINNEN UND LEHRER beim Staatlichen Schulamt für den Kreis Bergstraße und den Odenwaldkreis

Streit um das Berufsverbot gegen Michael Csaszkóczy geht in eine neue Runde Pressemitteilung des Deutschen Gewerkschaftsbundes Kreisverband Bergstraße und Ortsverband Bensheim

Berufsverbot - erneute Anhörung für Michael Csaszkóczy In den nächsten Wochen geht der Streit um das Berufsverbot gegen Michael Csaszkóczy sowohl in Baden-Württemberg als auch in Hessen in eine neue Runde.

Hindenburg - Nachtrag zur gescheiterten Umbenennung Nachhilfe für den Stadtarchivar

Presseerklärung der SDAJ gegen die Razzien gegen G8 Gegner Die bundesweiten Polizei-Razzien gegen Zusammenhänge der Gegner des kommenden G8-Gipfels in Heiligendamm stellen den Versuch dar, die absehbaren Massenproteste gegen den selbsternannten "Weltwirtschaftsgipfel" zu behindern und bedeuten eine Eskalation der staatlichen Repression.

DKP-Vorsitzender Heinz Stehr protestiert gegen die Kriminalisierung des G8-Protestes Hausdurchsuchungen, Beschlagnahmen, Festnahmen, der Versuch, legitimen Protest zu kriminalisieren - das sind seit eh und je Herrschaftsinstrumente dieses Systems.

Beendet die Eskalation der anti-kommunistischen und anti-demokratischen Anschläge in Europa Gemeinsame Erklärung von 25 Kommunistischen und Arbeiterparteien Europas vom 8. Mai 2007

G8 Erklärung von KJÖ, KSV, AMS und SDAJ Gemeinsam gegen Krieg & Ausbeutung. Gemeinsam gegen Imperialismus!

Ende der Vertraulichkeit Auf dem Weg zum gläsernen Bürger: Der Überwachungskosmos der modernen Telekommunikation

Narrenfreiheit für Anti-Moslem-Hetze Gibt es Moslemfeindlichkeit in Deutschland?

Broders Kampf gegen den Untergang des Abendlandes Der Journalist Henryk Broder hat ein Buch "von der Lust am Einknicken" geschrieben. Gemeint ist die Selbstaufgabe Europas vor den moslemischen Horden - die von den europäischen Polit-Eliten und Medien bereitwillig hingenommene, ja sogar feige vorangetriebene Islamisierung Europas. Es geht also um ein Phantom, das wenig mit der Wirklichkeit und viel mit einer besonders böswilligen Form der Kriegspropaganda zu tun hat.

Araberfresser, Pseudosemiten und Brandstifter Gibt es Moslemfeindlichkeit in Deutschland?

15. April 2007- 62. Jahrestag der Selbstbefreiung des KZ Buchenwald Der "Schwur von Buchenwald" bleibt zeitloser Ansporn zu antifaschistischer Wachsamkeit und Aufruf zu solidarischem Engagement. Das Auftreten der Nazis muss und kann gemeinsam verhindert werden.

Roter Bildungsurlaub 2007 in der Otto-Huber-Hütte am Ammersee Roter Oktober im bayrischen Juni

Glückwunsch an unseren Genossen Philipp Benz Philipp Benz gehört zu denen, die als Zeitzeuge, Kommunist und Antifaschist das "kolIektive und historische Bewusstsein der Völker Europas über die Katastrophe von Faschismus und Krieg" wach halten und stärken.

Aus den Parlamenten Aktuelle Anträge in Stadt- und Kreisparlament

LinksTreff Georg Fröba Das neue Büro in der Landgraf-Philipps-Anlage hat jetzt einen Namen. Es ist benannt nach dem Darmstädter Antifaschisten Georg Fröba, der 1944 von den Nazis ermordet wurde.

Linke eröffnen gemeinsames Büro In der Landgraf-Philipps-Anlage haben die Stadtverordnetenfraktion sowie der Kreisverband der Linken, Kreistagsfraktion WASG/Linke/DKP Darmstadt-Dieburg und die Kreisorganisation DKP Darmstadt-Dieburg ein gemeinsames Büro bezogen.

NPD verbieten und auflösen! Aktion der VVN-BdA

JW: Gegen -Zeitgeist- in Gedenkstätte der Sozialisten Für die DKP ist die Liebknecht-Luxemburg-Ehrung der politische Jahresauftakt. Weiterer Vormarsch des Antikommunismus befürchtet. Ein Gespräch mit Nina Hager

Online-Petition: Antifaschismus ist nicht strafbar In den letzten Monaten kam es zum Entsetzen der Öffentlichkeit wiederholt vor, dass sich Antifaschisten einem Gerichtsverfahren aussetzen mussten, da sie angeblich gegen Paragraph 86 des Strafgesetzbuches verstoßen haben.

Verteidigung der Bürgerrechte: Gebot internationaler Solidarität im Kampf für den Frieden Die Herrschenden wissen, dass ihre Rüstungs- und Kriegspolitik internationale Solidarität provoziert. Und sie reagieren.

Mehrheit der Deutschen zweifelt an Demokratie Auch das Empfinden, dass es in der Gesellschaft eher ungerecht zugeht, ist der Umfrage zufolge seit dem Sommer kontinuierlich gestiegen.

Uerdingen: BAYER ehrt Kriegsverbrecher Fritz ter Meer Im Nürnberger IG-Farben-Prozess wurde ter Meer im Juli 1948 wegen Versklavung und Plünderung zu sieben Jahren Haft verurteilt. In den Vernehmungen äußerte er, den Zwangsarbeitern sei kein besonderes Leid zugefügt worden, "da man sie ohnedies getötet hätte".

"Er kämpfte für Gerechtigkeit - ein wahrer Freund und ein wahrer Held" Am 17. November 2006 jährt sich zum 20. Mal der Todestag des bekannten Bensheimer Widerstandskämpfers Jakob Kindinger. Im letzten Jahr wäre er hundert Jahre alt geworden.

Verbot: Konzert gegen Rechts darf nicht stattfinden Auf eine anonyme Anzeige hin untersagte Herr Hoffmann, Beamter des Augsburger Ordnungsamtes, am Tag vorher das "No Nazi Concert" des linken Jugendverbandes SDAJ.

Peter Gingold - Nachruf in der jW »Nie resignieren, und wenn welche resignieren, dann macht ihnen Mut!«

Heinz Stehr zum Tod von Peter Gingold Peter Gingold sah in den letzten Jahrzehnten seine Hauptaufgabe darin, vor allem der jungen Generation seine Lebenserfahrungen zu vermitteln und sie zu motivieren, überall wo nötig gegen Faschismus und Neonazismus aufzutreten.

Henryk Broder lobt Gregor Gysi Wie man heute, 28. Oktober, auf Broders "Achse des Guten"-Seite liest, hat Gregor Gysi sich die Abgeordneten Norman Paech und Heike Hänsel "vorgeknöpft", um ihnen "eine kleine fraktionsinterne Standpauke über die Aufgaben und Verpflichtungen eines Abgeordneten zu halten".

Für die Aufhebung des Verbots der KSM! Unterschriftenliste und Liste der Erstunterzeichner

Adressen: Proteste gegen KSM Verbot Sammlung von Generalkonsulaten und Honorarkonsulaten der Tschechischen Republik in der BRD, vor denen man gegen das KSM Verbot demonstrieren kann

Kommunistischer Jugendverband Tschechiens verboten Presseerklärung der SDAJ

Petition: Für die Aufhebung des Verbots der KSM Neben zahlreichen Parteien, Jugendorganisationen, Gewerkschaften und Parlamentsabgeordneten weltweit haben sich auch Nobelpreisträger Dario Fo, Rocksänger Bono von der Band U2 sowie Zapatistensprecher Marcos gegen ein Verbot ausgesprochen.

Auseinandersetzung mit der Vergangenheit unerwünscht Die Wissenschaftsstadt Darmstadt und die Mehrheitsfraktionen in der Stadtverordnetenversammlung tun sich mit der Aufarbeitung der eigenen Geschichte weiter schwer.

Leserbrief an die FAZ Echt krass!

Antikommunismus ist mehr als eine Torheit Aufruf zur Aufhebung des KPD-Verbotes

Datenschutzbeauftragter rügt Kultusministerium Im Berufsverbotsverfahren gegen den Heidelberger Realschullehrer Michael Csaszkóczy, dem seit dem Jahr 2004 wegen seines Engagements in antifaschistischen Gruppen die Ausübung seines Berufes verwehrt wird, hat der baden-württembergische Beauftragte für den Datenschutz in einem Schreiben vom 07.08.2006 das Vorgehen des Kultusministeriums als Verstoß gegen das Recht auf informationelle Selbstbestimmung gerügt.

Südhessen und der Odenwald dürfen nicht zum Aufmarschgebiet von Neonazis werden Forderungen der DGB-Funktionärskonferenz in Reinheim. (Pressemitteilung im PDF-Format)

DGB fordert: Nazi-Aufmärsche verbieten! Das Grundrecht der Meinungsfreiheit wird von rechtsextremen Gruppen regelmäßig missbraucht zur Verbreitung ihrer verbrecherischen, menschenverachtenden, rassistischen und antisemitischen Propaganda. Dem muss endlich ein Riegel vorgeschoben werden! (Pressemitteilung im PDF-Format)

Gemeinsame Erklärung von KPRF und DKP zum 65. Jahrestags des Überfalls auf die UdSSR Gegen antikommunistische Klischees und Verleumdungen

Aufruf zur Aufhebung des KPD-Verbotes Im nachfolgendem Text dokumentieren wir in Auszügen einen Aufruf zur Aufhebung des KPD-Verbotes.

Stadtverordnetenfraktion Die Linke kritisiert Polizeieinsatz bei Studierendendemonstration Solidaritätsfond für Festgenommene eingerichtet

Aufhebung der Immunität Solidarität mit Tobias Pflüger

Veranstaltung gegen Rechts + Rock gegen Rechts am 10.Juni in Darmstadt Am Samstag, den 10.Juni 2006 veranstaltet der StadtschülerInnenrat zusammen mit der DGB-Jugend, dem Jugendring und dem Darmstadt Partyprojekt den zweiten "Rock gegen Rechts".

Neonazis rüsten zur Fußball-WM Politik verharmlost geplante Aktivitäten neofaschistischer Gruppen

Naziübergriff in Eller Ein besonderer Skandal ist, dass die alarmierte Polizei auch eine Stunde nach Benachrichtigung noch nicht vor Ort war.

Eine Mitteilung des "Aachener Friedenspreis" In großer Sorge um das Leben von Uri Avnery

Hessens Aufnahmetest für künftige deutsche Staatsbürger Hier die Fragen sowie ein paar Kommentare.

Berufsverbot-HD, DEMO in KA, Unterstützungsaufruf In dieser Woche, am 25.März, findet die zentrale Berufsverbote Demonstration in Karlsruhe statt.

Nato-Niederlage an der Weinstraße Amtsgericht Weinheim verfügt Freispruch für Finanzbevollmächtigten und Aufhebung der Beschlagnahmung der Guthaben des Internationalen Komitees für die Verteidigung von Slobodan Milosevic

Hindenburgstrasse Noch immer geistern die Mythen

Beschluß des Bezirksvorstands der DKP vom 28.1.06 Stopp Berufsverbote

Geplanter Nazi-Aufmarsch am 1. Mai 2006 in Heppenheim DGB appelliert an Heppenheimer Bürgermeister, den geplanten neuen Nazi-Aufmarsch am 1. Mai 2006 in der Kreisstadt Heppenheim zu verbieten. Ein Verbot ist ein wichtiges politisches Symbol, um unmissverständlich öffentlich deutlich machen, dass Nazis mit ihrer menschenverachtenden Ideologie in Heppenheim unerwünscht sind.

Unterschriftenaktion gegen ein Verbot der Kommunistische Jugend Tschechiens In den nächsten Tagen will die Tschechische Regierung die Kommunistische Jugend Tschechiens verbieten, sollte sie gewisse Bedingungen nicht erfüllen. Es wurde eine Unterschriften-Sammlung gestartet.

Polizei sehnt sich nach McCarthy& Co. Im Vorfeld der Münchner Sicherheitskonferenz (3./4.2.06) wandte sich die politische Polizei, der "Staatsschutz", mit einem Brief an alle Münchner Schulen. Kriminaldirektor Gigler warnte in einem uns vorliegenden Schreiben vor der "linksextremistischen" SDAJ und den von ihnen vor Schulen verteilten Flugblättern.

Offener Brief an den Europarat Erwiderung auf die Gleichsetzung von Tätern und Opfern

Aufruf der DKP Hessen zur Teilnahme an der Berufsverbote-Demonstration Der Bezirksvorstand unterstützt den Aufruf "1000 Unterschriften gegen das Berufsverbot" und mobilisiert für die Teilnahme an den Demonstration am 25.3.06 in Karlsruhe.

Im März feiert Peter seinen 90 Geburtstag mit uns Das Faltblatt für eine 2 tägige Tagung in Frankfurt könnt ihr auf der Homepage der DKP Hessen downloaden

Der Bremer CDU-Politiker Bernd Neumann wurde zum Kulturstaatsminister ernannt Dietrich Kittner hierzu: ... Sie nun tatsächlich als Hüter und Schützer der deutschen Kulturwerte zu erleben, das ist etwas, wofür ich als Satiriker eigentlich hätte sammeln müssen.

Die Rollbahn DGB und verschiedene andere Organisatoren laden zum Filmabend am 30.01.2006 ein

Demonstration gegen den antikommunistischen Resolutionsentwurf des Europarates Kommunisten aus ganz Europa protestierten gegen antikommunistischen Resolutionsentwurf des Europarates

Bundesweite Demo gegen Berufsverbote: 25.3. in Karlsruhe Wir protestieren gegen die staatliche Bespitzelung und Einschüchterung, die sich potentiell gegen alle emanzipatorischen und politisch unbequemen Bestrebungen richtet.

"Sicherheits"konferenz vom 1.-4. Februar 2006 in München Bitte beachtet die Sonderseite der DKP München zur "Sicherheits"konferenz vom 1.-4. Februar 2006 in München

Unglaublich große Solidarität mit dem KSM (Tschechien) Interview mit dem Vize-Präsident des KSM, Radim Gonda

Deutsche in der französischen Résistance Rund 3.000 Deutsche kämpften während der Zeit des Dritten Reiches in der französischen Résistance. Die meisten von ihnen waren Verfolgte der Nationalsozialisten: Kommunisten, Juden und andere Regimegegner, die aus Deutschland fliehen mussten.

Antikommunistische Kampagne des Europarats Der Parteivorstand der DKP (Deutsche Kommunistische Partei) ruft zu Protesten beim Europarat auf

NEIN zu einem europäischen McCarthyismus Begibt sich Europa auf den Weg des McCarthyismus wie vor 50 Jahren die Vereinigten Staaten? Sollen Meinungs- und Organisationsfreiheit "im Namen der Demokratie" getötet werden?

Zeugnisse des Lebensmuts Lesung Briefe von Albert Kuntz am 25.01.2006 im DGB-Haus Frankfurt

Protest gegen Europarat ... In dieser Zeit sind kommunistische Parteien in den Mitgliedsländern der EU - Lettland und Litauen - verboten. Repräsentanten dieser Parteien sind verurteilt und sitzen in Gefängnissen.

Hauptsache weg aus Deutschland! oder: Neuanfang im Land der Täter? Veranstaltung am 11.01.2006 im DGB-Haus Darmstadt

Härtefallkommission hat noch nicht entschieden Familie Gözel aus Darmstadt weiter nur "geduldet"

Im Namen meiner gefallenen Genossen Der Europarat hat entschieden, die Geschichte abzuändern. Sie zu verdrehen, indem die Opfer mit den Tätern auf eine Stufe gestellt werden. Die Helden mit den Verbrechern. Die Befreier mit den Besatzern und die Kommunisten mit den Nazis.

Aktion "Du bist Deutschland" ... endete die Kampagne in einer peinlichen Blamage, als das NS-Original entdeckt wurde.

Betreff: 1000 Stimmen gegen Berufsverbote Die Berufsverbote, die der Europäische Gerichtshof 1995 für menschenrechtswidrig erklärte, sind wieder aktuell! Seit 2003 gibt es in der Bundesrepublik wieder einen vom Berufsverbot betroffenen Lehrer.

Berufsverbot in Heppenheim Diskussionsveranstaltung von GEW und DGB am 17.11.2005

Einladung - 1.162 Unterschriften für Fred Kautz Überreichung der Unterschriften an Oberbürgermeister Walter Hoffmann am Freitag, den 04. November um 09:00 Uhr

Pressemitteilung Goldene Krone in Darmstadt Georg-Fröba-Zimmer

GEW gegen Berufsverbote Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Kreis Bergstraße ist entsetzt darüber, mit welcher Leichtfertigkeit das hessische Kultusministerium und das Staatliche Schulamt in Heppenheim durch das Berufsverbot gegen Michael Csaszkóczy in Hessen die Zeit peinlicher Gesinnungsschnüffelei der 70er Jahre wieder aufleben lässt.

DGB Bergstraße fordert grundlegenden Politikwechsel und mobilisiert gegen Rechts Durch eine falsche Politik auf Bundes- und Landesebene werden Arbeitslosigkeit und leere Kassen produziert. Es ist höchste Zeit, dass die hohen Profite der Konzerne und die großen Vermögen der Reichen endlich wieder zur Finanzierung der öffentlichen Aufgaben herangezogen werden

Berufsverbot reloaded: Jetzt auch in Hessen! Michael Csaszkóczy, der in Baden-Württemberg aus politischen Gründen seinen Beruf als Realschullehrer nicht ausüben darf, darf nun auch in Hessen kein Lehrer werden, obwohl sich die Leitung der Martin-Buber-Schule in Heppenheim und das zuständige Staatliche Schulamt einig darin waren, dass er den Anforderungen unter allen BewerberInnen am besten entspreche.

Nazi-Aufmarsch in Wunsiedel stoppen! Filmabend/Diskussion am 10. August 2005 19.30 Uhr Haus am Markt in Bensheim

Ukraine: US-Schützlinge hofieren Antisemiten und US-Nazis Wie braun ist die Orange-(Konter-)Revolution der Ukraine?

"Dienstliche Verrufserklärungen" gegen Friedensbewegung Es gibt Teile der Friedensbewegung, die erscheinen dem Staat als so sehr effektiv, daß er sie für Otto-Normalkriegsgegner mit dem schärfsten Bann belegt, den er gerichtlich ungestraft verhängen darf: er läßt sie neben den "üblichen" Terroristen im Verfassungsschutzbericht erscheinen.

Der Schily-Paß und seine Kosten Was der neue mit seinem Chip kann, ist Datenverrat allerhöchsten Grades und treibt die bürgerrechtlichen Kosten in die nicht bezifferbare Höhe

Kindergärtnerinnen sollen Menschen ohne Papiere denunzieren In einem Schreiben vom 28. April an Träger von Kindertageseinrichtungen wird empfohlen, sich bei der Anmeldung von Kindern Pässe oder Meldebescheinigungen vorlegen zu lassen, "um den jeweiligen aufenthaltsrechtlichen Status korrekt festzustellen".

Kundgebung zum 8. Mai in Bonn, Beitrag der DKP Nicht für alle gilt dieser einfache Satz: "Tag der Befreiung vom Faschismus ". Nicht einmal nach 6 Jahrzehnten ist dieser Fakt in unserem Land unumstritten.

FDP-Generalsekretär sollte zurücktreten Die FDP hatte früher ihren "Mende"-Flügel", reaktionär bis auf die morschen Knochen, die bei den vorwiegend älteren Herren (an Damen kann ich mich nicht erinnern) zitterten. Irgendwann bröckelte es bei diesem Flügel. Viele, längst nicht alle, verließen die Partei. "Normale" Reaktionäre verblieben.

08.05.1945 - Befreiung vom Faschismus Zur Erinnerung an die Befreiung vom Faschismus durch die Truppen der Aliierten

Terrorist i.R. sucht ruhiges Asyl bei Terrorist im Amt Die Justiz mehrerer Länder ist hinter ihm her, weil sie meint, ihm Terrorismus gegen kubanische Einrichtungen und - als traurigen Höhepunkt - einen eigenen "ElftenNeunten" inszeniert zu haben: einen Anschlag auf ein kubanisches Verkehrsflugzeug mit 73 Toten im Jahr 1976.

Ernst-Thälmann-Gedenkstätte in höchster Gefahr Es ist eine Schande, dass einem Antikommunisten aus der rechten Ecke gestattet wird, das Gedenken an die Opfer der Nazibarbarei, an den Vorsitzenden der Kommunistischen Partei Deutschlands Ernst Thälmann in den Schmutz zu treten.

Ernst-Thälmann-Gedenkstätte Ziegenhals soll abgerissen werden Der Vorstand des Freundeskreises teilt mit, daß der Baudezernent des Landkreises Dahme-Spreewald sich dem Druck rechter Kräfte in der Landesregierung gebeugt und in einem amtlichen Bescheid die Genehmigung zum Abriß der Gedenkstätte in Ziegenhals erteilt hat.

Dresdensia Rugia: Gießener Polizisten schützen die Faschisten Die Gießener Allgemeine deckte den angeblichen "Skandal" auf: die NPD und die Gießener Burschenschaft Dresdensia Rugia aus dem Großen Steinweg arbeiten eng zusammen.

60. Jahrestag der Befreiung Von Brest bis Stalingrad - Eine musikalisch-historische Dia-Collage

Aufruf zur Brechtaktion am 8. und 9. Mai 2005 in Berlin - Potsdam Diese Aktion ist eine Anlehnung an das Brecht-Gedicht 'Legende vom toten Soldaten'.

Telemediengesetz - Änderungen zugunsten der User gefordert Acht Organisationen, die sich die Sammelbezeichnung "aus der Zivilgesellschaft" zugelegt haben, formulieren Änderungsvorschläge zum Telemediengesetz.

"Politischer Außendienst" - Konzerne und Abgeordnete Konzernmitarbeiter mit Abgeordnetenmandat lassen sich meist nicht nur weiter von ihrer Firma bezahlen. Das Beispiel der Bayer AG zeigt, wie sie dies mit Lobbydiensten vergelten.

Koch mit völkischem Eintopf Koch fordert mehr Vaterlandsliebe: "Wir jubeln über Siege unserer Fußball-Nationalmannschaft und sind enttäuscht wenn sie verliert. Ähnliche Gefühle sollte das deutsche Volk entwickeln, wenn es um das Schicksal unserer Wirtschaft geht."

CDU - eine scheindemokratische Partei? Das Demokratieverständnis des Herrn Koch wirkt reichlich mangelhaft ausgeprägt. Mit Nachsitzen auf Oppositionsbänken könnte aber dieser Mangel vielleicht abgestellt werden...

Transparente gegen Bush unerwünscht Mainz: Polizei kündigt strafrechtliche Verfolgung im Falle von »Beleidigungen« des US-Präsidenten an

Über die Pogromhetze gegen die Juden Die Kapitalisten sind bemüht, zwischen den Arbeitern verschiedenen Glaubens, verschiedener Nation, verschiedener Rasse Feindschaft zu säen und zu schüren.

Bush in Mainz - die schmutzigen Tricks von "Vater Staat" Ein Teil der behördlicherseits vorgesehenen Beschränkungen konnte mit einer Klagedrohung vom Tisch geholt werden.

Bush in Mainz - unter dem Strand liegt das Pflaster Wenn man hinter die Maske schaut, kommt das harte Gesicht des Staates zum Vorschein, für einige könnte es auch (polizei-)knüppelhart werden

Abschiebung - Rechtssicherheit für Schüler/innen schaffen Offener Brief des Gesamtpersonalrats der Lehrerinnen und Lehrer beim Staatl. Schulamt für den Kreis Bergstraße und den Odenwaldkreis

US-Kontrollsucht: Mein Feind - der Ausländer Mit dem US-Visit-System werden von allen visumspflichtigen Ausländern, sofern sie keine maschinenlesbaren Ausweise mit biometrischen Daten mit sich führen, digitale Fotografien und Fingerabdrücke schon in den Vertretungen im Ausland abgenommen und bei der Einreise durch nochmalige Abnahme überprüft.

"Aktion Wasserschlag" als Mittel von Repression und Propaganda Mit viel Propagandagetöse werden "Terroristen" festgenommen, zur Zeit aus Kreisen, die man dann "Islamisten" zuordnet und denen man spektakulärste Verbrechen nachsagt.

Tschechien: Grüne Senatorengruppe will kommunistische Partei verbieten KSCM ist zweitstärkste Partei im Land

Deutschland dem Deutschen! Die Deutschesten außerhalb von REP, NPD, DVU & Co haben wieder zugeschlagen. Der Schlacht(e)-Ruf "Deutschland den Deutschen" muß nur etwas abgeändert werden und schon paßt er auf das neue Propaganda-Vorhaben von CSU-Führung und anderer völkischer Zirkel, Deutsch zur Amtssprache zu erheben.

BRD: Massendeportationen zu erwarten Das Zuwanderungsgesetz - eines der größten Neusprech-Vorhaben seit der Erfindung von Verteidigungsministerien - wird jetzt in die völkische Tat umgesetzt.

Ausreiseverbot zu Demonstrationen kassiert Die Praxis, Demonstranten, die ihre Meinung auf Demonstrationen im Ausland äußern möchten, sind in der Vergangenheit häufig an der Ausreise be- oder auch gehindert worden.

Familie Gözel aus Darmstadt Petition abgelehnt - Abschiebung droht

Solidarität Antifaschismus ist notwendig!

Offener Brief an Bayer: Zahlungen an Abgeordnete Seit den 20er Jahren gibt es enge Beziehungen des BAYER-Konzerns zu Politikern und Abgeordneten.

Münchener SiKO-Vorspiel: Kriegsgegner erpreßt Bei den Gegnern der SiKo gibt es Knatsch. Argen Knatsch. Dennoch wird er sicher nicht dazu führen, daß die Kriegsfreunde dort in aller Ruhe ihr "Event" durchführen können.

Bitte um Solidarität Am 10.11.2004 wurde eine Gruppe von AntifaschistInnen auf der Donnersberger Brücke in München nach einer angeblichen Auseinandersetzung mit FaschistInnen wegen gefährlicher Körperverletzung und Landfriedensbruch festgenommen.

Familie Gözel aus Darmstadt Solidarität weiter notwendig

Georg Fröba 60. Jahrestag seiner Ermordung

Wie Verbrecher Türkische Familie abgeschoben

OLGA BENARIO - ein Leben für die Revolution Ein neuer Film im Kino

Nazi-Aufmarsch in Heppenheim verhindern! Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen! Am 3. Oktober wollen die Neonazis erneut in Heppenheim aufmarschieren, um ihre verbrecherischen und menschenverachtenden Parolen zu verbreiten.

8. Mai: Befreiung, nicht "Untergang" Einige Anmerkungen zum revisionistischen Hitler-Film "Der Untergang"

Aufruf LL-Demo 2005 Aufruf zur Demonstration im Rahmen der Luxemburg-Liebknecht-Ehrung am 09.01.2005

DGB-Protest gegen die Einkesselung von Antifaschisten Polizeiführung ermöglicht Neonazi-Demo und kriminalisiert Gegendemonstranten

Ernst-Thälmann-Gedenkstätte in Ziegenhals Drohbriefe und Prozesse des Eigentümers des Grundstücks in Ziegenhals gegen Organisationen, Publikationen und Einzelpersonen

Petition an den Hessischen Landtag gegen die Abschiebung der Familie Özkaya.

Schreiben an Landrat Jakoubek gegen die Abschiebung der Familie Özkaya.

Unterschriftensammlung für die Petition gegen die Abschiebung der Familie Özkaya.

DKP Darmstadt-Dieburg gegen Abschiebung einer türkischen Familie aus Fischbachtal Frau Muzaffer Özkaya, ihre Söhne Hacimehmet (19) und Mustafa (21) sowie deren Töchter Hadiye (17) und Mihrican (13), wohnhaft in Fischbachtal, sind akut von Abschiebung bedroht.

Aufruf zur Teilnahme an der Veranstaltung zum 60. Jahrestag der Ermordung Ernst Thälmanns Vor 60 Jahren wurde der Vorsitzende der Kommunistischen Partei Deutschlands, Ernst Thälmann, nach über elfjähriger Einzelhaft ins KZ Buchenwald gebracht und dort am 18. August 1944 von SS-Schergen erschossen.

Offener Brief zur Durchsuchung der Räume der VVN/BdA NRW Staatsanwaltschaft durchsucht Räume der VVN/BdA NRW - Einschüchterungen durch die Justiz werden politischer Alltag

Heidelberger Lehrer weiter auf der Straße Grundrechtekomitee protestiert mit Offenem Brief an Stuttgarter Kultusministerin gegen Berufsverbot

Zensur im "Land der Freien" Verlegern in den USA wurde von Washington unlängst ein Publikationsverbot für Beiträge aus Libyen, Sudan, Iran und Kuba auferlegt.

Bleiberecht für Familie Gözel! Spendenaufruf des Solidaritätskreises, Hauptschwerpunkte unserer Arbeit sollen eine intensive Öffentlichkeitsarbeit, aber auch konkrete Hilfe wie Kontakte zu Behörden und Anwälten oder finanzielle Unterstützung Betroffener sein. (PDF-Format)

Berufsverbotsverfahren gegen Realschullehrer in Heidelberg Am 15.12.2003 erhielt der Realschullehrer Michael Csaszkóczy, der sich seit Sommer 2001 auf der BewerberInnenliste für das Lehramt im Bezirk Heidelberg befand, ein Schreiben des Oberschulamtes Karlsruhe.

Chat bei dol2day.com mit Peter Gingold, 17.02.2004 19-21 Uhr Peter Gingold ist Sprecher der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes und Vorstandsmitglied des Auschwitzkomitees in Deutschland.

Aufruf zur Demonstration - Bleiberecht für Familie Gözel! Aufruf zur einer Demonstration und Kundgebung gegen die geplante Abschiebung der Darmstädter Familie Gözel

Kundgebung gegen geplante Abschiebung Am Montag, den 12. Januar 2004 soll um 19 Uhr im Darmstädter DGB-Haus, Kellerraum 22, ein Solidaritätskomitee gegründet werden. Wir rufen alle interessierten Menschen, Organisationen und Gruppen auf sich hier zu beteiligen.

Gossweiler-Archiv: Fundgrube Der Historiker Dr.sc.Dr.h.c. Kurt Gossweiler zählt zu den bedeutendsten Erforschern des Faschismus und des Revisionismus in der kommunistischen und Arbeiterbewegung.

Petition: Keine Abschiebung der Familie Gözel zum Unterschreiben und Einsenden (DRINGEND: bis 08.01.2004)

Pressemitteilung: Drohende Abschiebung aus Darmstadt verhindern! Eine kurdische Familie aus Darmstadt ist akut von Abschiebung bedroht. Das Darmstädter Ordnungsamt will Frau Ayse Gözel und ihre Kinder (Ayfer - 14 Jahre alt und Deniz - 4 Jahre alt) in die Türkei abschieben.

Absurdes Theater: Helmut Kohl's peinlicher Panorama-Auftritt Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl hat angeblich für eine Beratertätigkeit mehrere 100.000 Euro vom Medienmogul Leo Kirch erhalten. Eine brisante Geschäftsbeziehung, zu deren Inhalt Helmut Kohl bis heute schweigt, allen Nachfragen zum Trotz.

Presseerklärung zum Jahreswechsel Dramatisch steigende Armut und Aufbau der Militärmacht Europa

Friedensratschlag zur Entlassung von General Günzel Auflösung des KSK wäre logische Konsequenz

Kundgebung gegen die Schließung der Gedenkstätte Aufruf des Vorstandes des Freundeskreises "Ernst-Thälmann-Gedenkstätte" e.V.

Eine Definition dessen, was ein Verfassungsschützer ist und macht Wenn sie denn ihren Auftrag ernst nähmen

Kontinuitäten des Rechtsextremismus Ein Streifzug durch die deutsche Geschichte

Zur Karriere des Organisators der Ermordung von Liebnecht und Luxemburg Es fehlte nicht viel, und Major a.D. Waldemar Pabst hätte von der Adenauer-Regierung das Bundesverdienstkreuz dafür bekommen, dass er Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht liquidieren ließ

Proteste auf IG FARBEN-Hauptversammlung Coordination gegen BAYER-Gefahren stellt Gegenanträge

VS sucht Studis Suche Spitzel, nicht Heinzelmann

Dringender Hilferuf für die Roma Die Familien brauchen warme Kleidung, warme Schlafsäcke, Lebensmittel und Geld. Und politische Solidarität und Unterstützung.

Solidarität gegen Zensur des Polizisten-Plakates Die seltsamen Vorstellungen des Verfassungsschutzes von Kunst

PDS-Politikerin wird Opfer einer Neonazi-Attacke Am Bahnhof zu Boden geschleudert

Jerusalem im Zeichen des Regenbogens Christopher-Street-Day

Antisemitismus mit öffentlichen Geldern? Offener Brief der VVN-BdA

Aus dem Verfassungsschutzbericht 2001 Mitgliederzuwachs um drei Prozent

Buchenwald Workcamp 2002 vom 20.-27.07.2002

Skandal bei Skinheadprozeß Opferschutz auf Initiative von Neonazis durch Gericht in Frage gestellt

Keine Neuauflage der Kronzeugenregelung RAF-Geschichte zeigt, wie ein falscher Kronzeuge geschaffen wurde

Angebot an den Verfassungsschutz Brief der DKP Münster an das Bundesamt "für" Verfassungsschutz

Kriminalitätsstatistik: Rassistischer Quark Tatverdächtige werden wie gehabt in Deutsche und Nicht-Deutsche, in Arbeitslose und Nicht-Arbeitslose eingeteilt

Prozeßerklärung von Ralf Krüger, 21.02.2002 Ergebnisse des Prozesses gegen den ehem. ASTA-Vorsitzenden

Kommt der Schornsteinfeger mit der Abhörwanze? Überwachungsstaat will Schornsteinfeger und Stromableser zu Spitzeldiensten zwingen

Verfassungsschutz provozierte Verbot von Anti-NATO-Demonstration Eigentlich sollten sie die Verfassung schützen

Videoüberwachung Satire im Amt

Prügelnder Berliner Polizist verurteilt Empörung unter den Zuschauern im Landgericht

Der stille Tod Folter nach EU Normen

Ausnahmezustand in München Erklärung der DKP München

Friedliche Gewerkschafter von der Polizei im Münchener Gewerkschaftshaus festgehalten Das Gewerkschaftshaus wurde erstmals seit Jahrzehnten von der Polizei abgeriegelt.

Polizei meint: "Linksfaschisten schränken Rechte der Rechten ein" Unglaubliches aus Nordrhein-Westfalen

1000 Jahre und kein Ende? - Der 30. Januar 1933 Im November des Jahres 1932 erhielt der damalige, für sein antidemokratisches Selbstverständnis bekannte Reichskanzler Hindenburg einen bemerkenswerten Brief.

Nicht nur in Wildost Veranstaltung mit dem Historiker Kurt Pätzold

Roter Bildungsurlaub der DKP Darmstadt am Ammersee

Weitere Beiträge zu diesem Thema in DKP Online und in unseren Zeitungen.